Heilungsunterstützung dank Kompression!

Rehab One

Kompressionsstrumpf zur posttraumatischen und postoperativen Ödemtherapie

Viele Sportverletzungen gehen mit einer Schwellung einher. Auch nach Operationen ist meist mit einer Umfangsvermehrung der betroffenen Körperregion zu rechnen.

Der Rehab One wurde speziell zur Ödemtherapie nach orthopädischen Eingriffen und Verletzungen am Bewegungsapparat der unteren Extremitäten entwickelt.

Dieser Kompressionsstrumpf unterstützt den Körper, die Schwellung zu reduzieren und dadurch den Heilungsprozess zu fördern! Daraus kann wiederum eine Schmerzminderung erfolgen.

Durch das sportliche Blau mit dem abgesetzten Grün ist dieser Kompressionsstrumpf ein moderner Hingucker in der Rekonvaleszenzphase. Durch das sensitive Mikronoppenhaftband ist oberschenkellange Rehab One auch für empfindliche Hauttypen geeignet.

Die einzigartige Stricktechnik mit Mikro-Plüsch ermöglicht ein nahezu rutschfreies Tragen einer Orthese, falls diese zusätzlich von Ihrem Arzt verordnet wurde.

Spezielles Merino-, bzw. Mikroplüschmaterial sorgen für optimalen Tragekomfort. Natürlich ist der moderne Kompressionsstrumpf atmungsaktiv und das verarbeitete Merinoplüsch wirkt thermoregulierend.

Eine zusätzliche Positionierungshilfe im Kniebereich und die vorgeformte Ferse sorgen für Hilfe beim Anziehen.

Der Rehab One ist als Kniestrumpf mit Fußspitze und als oberschenkellanger Strumpf ohne Fußspitze verordnungsfähig. Beides als Serienanfertigung in Kompressionsklasse 1. Die richtige Länge Ihrer Versorgung wird Ihr Arzt wählen.

Lassen auch Sie sich von dem Rehab One unterstützen, schneller wieder fit zu werden. Ohne Nebenwirkungen!!!!

Bildquelle: medi Bayreuth

Voriger
Nächster

Bildquelle: medi Bayreuth

medi Rehab® one* nach Sprunggelenkverletzung

Der medi Rehab® one ist ein medizinischer Kompressionsstrumpf, der speziell zur Vermeidung und Reduktion von posttraumatischen und postoperativen Ödemen nach orthopädischen Verletzungen entwickelt wurde. Er ist der Dreiklang aus bewährter medizinischer Kompression, neuer Stricktechnologie und cleveren Details für eine besonders leichte Handhabung. Die DSV-Sportlerin Vanessa Hinz hat den medi Rehab® one* nach einer Sprunggelenkverletzung getragen. Im Interview berichtet sie über ihre positiven Erfahrungen.

Das vollständige Interview mit DSV-Biathletin Vanessa Hinz finden Sie hier.

Vanessa Hinz - DSV-Biathletin

Bild- und Textquelle: medi Bayreuth

Bei uns können Sie sich sicher fühlen:
Mit angepassten Personenzahlen, Wegführung, Desinfektionsmittelspendern und regelmäßiger Desinfizierung der Oberflächen wird ein konsequentes Hygienekonzept umgesetzt.
Wir möchten uns die Zeit für Sie nehmen.
Rufen Sie uns an und vereinbaren einen Termin!

Unsere Ansprechpartner für die Kompressionsversorgung:

Frau Irmgard Rauch, Filiale Amberg, Tel. +49 (9621) 12394
Frau Judith Albert, Filiale Bayreuth, Tel. +49 (921) 65755
Frau Isabell Jahn, Filiale Betzenstein, Tel. +49 (9244) 9823043
Frau Silvia Sörgel, Filiale Höchstadt, Tel. +49 (9193) 4393
Frau Barbara Polster-Schönweiß, Filiale Nürnberg, Tel. +49 (911) 2388623
Frau Karin Farr, Außendienst, Tel. +49 (0175) 5914728 oder E-Mail: kf@riedel-ot.info